Gailtaler Kirchtagssuppe

Zubereitung der klaren Kraftbrühe (ca.8 Liter) : Schaf- Rind-. Hühnerfleisch mit Knochen in kaltem Wasser aufstellen. Suppengrün dazu geben, Karotten, Petersilienwurzel, Sellerie, Lauch, Lorbeerblätter, Salbei, Liebstöckel,  Fenchel Anis, Kümmel und Salz. Wenn Schaum entsteht – abschöpfen! Nach ca. 3 Stunden Kochzeit wird alles abgeseiht. 1 l saurer und 1 l süßer Rahm werden mit 7 Dotter u. 7 El Mehl gut vermischt. Das Rahmgemisch wird langsam und behutsam in die heiße Kraftbrühe mit einem Schneebesen unter ständigem Rühren gemischt. Jetzt kommt noch etwas aufgekochter und abgeseihter Safran, Muskatnuss und Ingwer dazu. Danach wird nur noch kurz aufgekocht und zur Seite gestellt. Wenn die Suppe nicht gleich gegessen wird, unbedingt kaltstellen. Wir im Gailtal machen dann auch noch die selbst gebackenen Niggelan  aus süßem Germteig dazu. 

Lost´s enk guat schmeckn!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.